November 2018
M D M D F S S
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Empfehlungen

 

 

Die Kreditwürdigkeit oder auch Bonität (aus dem lateinischen stammend von bonitas -> „Vortrefflichkeit“) ist die Eigenschaft einer natürlichen Person, aufgenommene Schulden zurückzahlen zu wollen und natürlich auch zurückzahlen zu wollen.

In der Finanzwelt gibt es kaum eine Möglichkeit ohne positive Bonität an einen Kredit zu kommen, wobei keine einheitliche Bonität für alle Schuldner besteht. Aufgrund seiner individuellen persönlichen – und wirtschaftlichen Situation Erfüllt jeder Schuldner die Bonitätskriterien auf seine Weise.

 


 

Das Ergebnis ist eine individuelle abgestufte Bonität die in so genannten „Scores“ oder „Ratings“ ausgedrückt werden. Sie reichen von sehr guter Bonität bis zu gerade noch ausreichender Bonität und noch weiteren Stufen bei denen man aber ganz sicher keinen Kredit mehr erhält. Je nach Ergebnis der Scores oder Ratings fällt dann auch die Entscheidung eines Kreditantrages aus. Die Bonität ist die Basis für Banken um einen Kredit auszuzahlen. Um so besser die Bonität und somit die Einschätzung des Kreditnehmers um so einfacher ist es einen Kredit zu erhalten. Der Kreditgeber ermittelt die Bonität entweder über ein hauseigenes Kredit – Scoring oder nimmt die Hilfe dritter in Anspruch wie eine Rating – Agentur. Im Rahmen, der Basel II Grundsätze ist, die Güte der Bonität festgelegt. Aus diesem Grund werden Rating – Systeme immer häufiger in Kreditinstituten eingesetzt. Einen Kredit ohne Schufa für Arbeitslose und Bonität in Deutschland zu bekommen ist nicht möglich. Dies geht jedoch im Ausland, wo die deutsche Schufa nicht relevant ist.